XBox One: Kinect ist nicht mehr Pflicht

XBox One und Kinect

Microsoft hat bestätigt, dass Kinect nun auch nicht mehr verpflichtend für den Betrieb der XBox One ist - eine erneute Abkehr von bisherigen Aussagen.

Nachdem das Unternehmen nun schon mehrfach die 180-Grad-Kehre bezüglich Ihrer Konsole gemacht hat, wäre die Umbennung der Konsole in "XBox 720" (4 x 180) nur konsequent.

Playstation 4: FreeBSD auf der Playstation 4?

OrbitOS

Es ist zwar momentan nicht mehr als ein Gerücht, aber es verstärken sich die , dass das Betriebssystem der Playstation 4 (genannt: "OrbisOS") eine FreeBSD 9.0-Variante sein könnte.
Vollkommen ausgeschlossen ist es bei der x86-Architektur der Playstation 4 jedenfalls nicht.


Bild: VGLeaks

Microsoft: kein Onlinezwang und gebrauchte Spiele auf Xbox One erlaubt

Nach der heftigen Kritik in den vergangenen Wochen und der tritt Microsoft nun den geordneten Rückzug an.

In einem offiziellen lässt Don Mattrick nun verlauten, dass die XBox One plötzlich keine ständige bzw. regelmäßige Internet-Verbindung mehr benötigt:

Vorsicht beim Update 4.45 für Playstation 3

Sony hat ein neues Firmware-Update (v4.45) für die Playstation 3 bereit gestellt. Mit dem Update der Konsole sollte man jedoch noch warten.

Denn derzeit häufen sich im aktuellen die Meldungen, nach denen nach dem Update die Konsole im dem Start-Bildschirm stehen bleibt und keine Aktionen mehr möglich sind. Auch der Support von Sony hat nur wenig sinnvolle Tipps ("Festplatte formatieren") - und sie lösen das Problem auch nicht.

Microsoft: kein Internet? Kauft eine XBox 360!



Nach dem ""-PR-Desaster auf Twitter folgt der nächste PR-Schachzug von Microsoft zur XBox One.

Don Mattrick, Microsoft’s "chief of interactive entertainment", sagte in einem Interview mit Geoff Keighley von Gametrailers.com auf der E3:

Sony auf der E3 2013: In your Face, Microsoft!

Playstation 4

Der Gewinner der E3-Pressekonferenzen 2013 steht fest: es ist Sony!

Mit den eindeutigen Aussagen zu gebrauchten Spielen (erlaubt), Online-Pflicht (nicht notwendig) und dem Preis (399$ bzw. 399€) hat Sony gegenüber Microsoft ganz klar die Nase vorn im aktuellen Rennen um die Gunst der Next-Gen-Konsolen-Spieler.

Seiten